Kinder- und Pastoralarbeit mit Schwestern in Brasilien

 Infos zur Einsatzstelle

Einsatzfeld

In dieser Einsatzstellearbeitest du in den sozial-pastoralen Aufgabengebieten der Schwestern mit. Dazu zählt die Arbeit in einem Kinderhort , in dem die Kinder Mahlzeiten bekommen und neben der Hausaufgabenbetreuung unterschiedliche Workshops besuchen können. Hier kannst du dich entwendert beim Kochen mit den Jugendlichen oder mit einer eigenen AG einbringen. Außerdem sind die Schwestern in der Arbeit mit Müllsammlern aktiv die unteranderem eine Kleiderkammer betreiben. Dort kannst du beim sortieren und im Verkauf an einem Tag in der Woche mithelfen. Wenn du möchtest kannst du die Schwestern auch bei der Herstellung von natürlichen Medikamenten und Seifen unterstützen.

Ort

Encruzilhada do Sul ist eine Kleinstadt im Süden Brasiliens mit ca. 25000 Einwohnern. Die Stadt liegt ziemlich hoch, sodass das Klima an unseres hier in Deutschland erinnert.

Anzahl der Freiwilligen

Die Einsatzstelle ist für eine/n Freiwillige/n. Zwei andere Einsatzstellen im Süden Brasiliens liegt jeweils ca. 3h entfernt.

Wohnen

Zu Beginn deines Jahres wohnst du gemeinsam mit den Schwestern. Nach einigen Wochen wirst du dann in eine Gastfamilie umziehen und diese während dem Jahr auch ein- bis zweimal wechseln.

IMG_20170117_162114

Eindruck

Von Schwester Doriles, Mentorin 2017

„Ich bin sehr glücklich, dass wir nun wieder Freiwillige bei uns aufnehmen werden. Es ist sehr schön zu sehen, wie sich die jungen Menschen in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen einbringen und unsere Arbeit dort mit ihrer Art bereichern. Der WFD ist für mich interkulturelle Begegnung der ganz besonderen Art.“

Bewerbungsverfahren

Voraussetzungen

Träger

Diözesaner WFD (d-WFD)

Bewerbung

Für den Diözesanen WFD bewirbst du dich mit dem Bewerbungsbogen. Dieser steht ab Juli hier  unter „Bewerbung“ zur Verfügung.

Auf den Bewerbertagen werden alle Einsatzstellen des d-WFD ausführlich vorgestellt. Du kannst Dich auf drei davon bewerben. Im Anschluss bekommst Du ggf. eine Zusage für eine dieser Einsatzstellen.

Stand April 2017