Don Bosco Secondary School in Didia, Tansania

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Infos zur Einsatzstelle

Die Einsatzstelle ist die Don Bosco Secondary School (DBS) in Didia,  einem kleinen Dorf in der ländlichen Region Shinyanga im Nordwesten Tansanias. Die Don Bosco Secondary ist eine weiterführende Schule, vergleichbar mit unseren Gymnasien für circa 1100 Schüler, die von den Don Bosco Salesianern geleitet wird. Unterstützt werden die Salesianer von Schwestern unserer Lieben Frau. Die DBS ist auch Internatsschule. Etwa 420 Jungen leben im Internat der Salesianer und ca. 360 Mädchen im Hostel der Schwestern.

Einsatzfeld

Der/die Freiwillige wird als Hilfslehrer/in an der Don Bosco Secondary School in Didia eingesetzt. Er/Sie unterrichtet eigenverantwortlich das Fach Computergrundlagen in den Klassenstufen Form 1 und 2 (vergleichbar Klasse 7 und 8 im deutschen Schulsystem) Weiterhin bekommt der/die Freiwillige eine (virtuelle) Hausgruppe der DBS und ist Ansprechpartner/in für Schülerinnen und Schüler einer Klasse. Der/Die Freiwillige hat die Möglichkeit Freizeitangebote für DBS-Schüler/innen zu gestalten und zu betreuen – Sport, Kunst, Musik, Sozialarbeit usw.

Ort

Didia, 1 Stunde Fahrzeit von Shinyanga, Tansania

Anzahl der Freiwilligen

1 Freiwillige/r

Wohnen

Der/Die Freiwillige bewohnt ein Zimmer mit eigenem Bad im Lehrerwohntrakt der DBS und nimmt seine/ihre Mahlzeiten zusammen mit den Priestern und Brüdern im Essraum der Don-Bosco-Salesianer ein.

Eindruck

IMG_2505

von Sabine Teuber, Freiwillige 2014/15

T ausende wundervolle Momente,

A ndächtiges Beten,

N atur so weit das Auge reicht,

S chulstunden aus einer anderen Perspektive als Lehrer erleben,

A usgleich beim gemeinsamen Sport,

N iemals würde ich diese Erfahrungen missen wollen.

I mmer werde ich mich an mein Jahr in Don Bosco Didia erinnern.

All das bedeutet TANSANIA für mich.

Bewerbungsverfahren

Voraussetzungen

Träger

Katholische KG Dagersheim/Darmsheim in der SE9 Sindelfingen

https://www.kirche-dd.de/index.php/eine-welt/afrika

Bewerbung

Kontakt: Karl-Klaus Klemme (kklemme@t-online.de) oder Uwe Gösmann (uwegoesmann@web.de) als Vertreter der Afrikagruppe.

Stand Januar 2018