Weltkirchliche Friedensdienste

Mitleben - Mitbeten - Mitarbeiten

Unter diesem Motto bieten der BDKJ und die Hauptabteilung Weltkirche jungen Menschen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart die Möglichkeit, ein Jahr in Afrika, Lateinamerika oder Asien zu verbringen und lädt junge Menschen aus den Partnerdiözesen zu uns nach Deutschland ein.

Es gibt drei Formen der Weltkirchlichen Friedensdienste (WFD)

Diözesaner WFD (D-WFD)

...entsendet junge Menschen in die Partnerdiözesen von Rottenburg-Stuttgart, zur Zeit nach Mexiko, Brasilien, Argentinien, Chile, Ecuador, Uganda, Südafrika, Indien und Thailand.

Servicestelle für WFD (S-WFD)

...begleitet Kirchengemeinden bei der Entsendung junger Menschen in ihre Partnergemeinden, zur Zeit nach Ecuador, Peru, Paraguay, Argentinien, Uganda, Tansania und Indien. Interessierte Freiwillige können sich bei den Kirchengemeinden bewerben.

Reverse-WFD (R-WFD)

... gibt jungen Menschen aus unseren Partnerdiözesen die Möglichkeit zu einem WFD in unserer Diözese. Zur Zeit kommen Freiwillige aus Mexiko, Argentinien, Peru und Brasilien und Bolivien.

Freiwillige

Jetzt anmelden und die Welt "fair"ändern!



• Du interessierst dich dafür, ein Jahr lang in Lateinamerika, Afrika oder Asien zu leben?
• Du möchtest dort die Menschen und ihr Leben kennenlernen, indem du ein Jahr lang mit ihnen lebst, betest und arbeitest?

Wir haben dir hier alle wichtigen Informationen zusammengestellt, so dass du herausfinden kannst, ob der weltkirchliche Friedensdienst für dich das Richtige ist.


Rahmenbedingungen Einsatzstellen und Bewerbunginformationen



Infotag

am 06. Juli 2018

Beim Infotag hast du die Möglichkeit dich rund um die Weltkirchlichen Friedensdienste zu informieren und die ersten Erfahrungsberichte zu hören.

  • Beginn ist um 15 Uhr im Jugend- und Tagungshaus St. Antonius in Wenau (Antoniusstraße 3, 73249 Wernau am Neckar).
  • Nach dem kurzen Kennen lernen bekommst du einige Infos die für einen Freiwilligendienst im Ausland nötig sind.
  • Wir stellen die Einsatzländer und -stellen vor und erläutern, wie die Bewerbung abläuft.
  • Anschließend werden unsere ehemaligen Freiwilligen von ihren Erfahrungen im Dienst berichten und ein bisschen Vorfreude auf ein Jahr im Ausland verbreiten.
  • Natürlich gibt es auch genügend Zeit Fragen zu stellen. Enden werden wir um ca. 19 Uhr

Die Teilnahme am Infotag ist völlig unverbindlich und kostenfrei. Wir freuen uns, dich kennen zu lernen und für einen Dienst zu begeistern!

Ein zweiter Infotag wird am 12. Oktober 2018 ebenfalls in Wernau stattfinden.

Kirchliche Organisationen

Träger werden - Projekte ermöglichen



Freiwillige aufnehmen Freiwillige entsenden



Viele Ordensgemeinschaften, Kirchengemeinden, kirchliche Vereine, Stiftungen und Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben partnerschaftliche Beziehungen mit Kirchengemeinden in Lateinamerika, Afrika und Asien. Diese Partnerschaften leben durch die persönliche Begegnung von Menschen. Im Rahmen der Weltkirchlichen Friedensdienste ist es möglich, dass junge Erwachsene als Botschafter ihrer Gemeinde einen Freiwilligendienst hier in Deutschland oder in Übersee absolvieren. Als Kirchengemeinde können Sie Freiwillige entsenden oder Freiwillige aufnehmen.

Wir

Das Team der Weltkirchlichen Friedensdienste

Die Weltkirchlichen Friedensdienste werden getragen von:


Postadresse
Fachstelle Globales Lernen
Antoniusstraße 3
73249 Wernau

Ingeborg Kontny
Verwaltungsangestellte
Telefon: 07153 3001 - 176
E-Mail: ikontny@bdkj.info
Eva Ludwig
Bildungsreferentin S-WFD
Telefon: 07153 3001 - 195
E-Mail: eludwig@bdkj.info
Franziska Weisshar
Bildungsreferentin D-WFD
Telefon: 07153 3001 - 102
E-Mail: fweisshar@bdkj.info
Theresa Kucher
Bildungsreferentin R-WFD
Telefon: 07153 3001 - 196
E-Mail: tkucher@bdkj.info
Katharina Abdo
Referentin, Hauptabteilung Weltkirche
Telefon: 07472 169-491
E-Mail: KAbdo@bo.drs.de
Richard Bösch
Pax Christi Referent
Der Pax Christi Referent wirkt in der Vorbereitung und Begleitung der Freiwilligen mit.
E-Mail: RBoesch@blh.drs.de
Philipp Schröder
missio-Diözesanreferent
Der missio-Diözesanreferent wirkt in der Vorbereitung und Begleitung der Freiwilligen mit.
E-Mail: pschroeder@bo.drs.de

Eindrücke

Der WFD-Reiseblog
Mai 1
Mai 1

Eine zweite Heimat

Seit über neun Monaten bin ich nun schon in der Kleinstadt Bandera im Norden Argentiniens zuhause und mache dort meinen WFD. Ich spreche von zuhause, da sich diese kleine Stadt, in der ich so vieles lernen durfte,  schon in meine zweite Heimat verwandelt hat. Da ich hier in einer Gastfamilie lebe, konnte ich schnell viele […]

  Read more
Mai 0
Mai 0

Ein anderes Gefühl

Ein anderes Gefühl– Ein Einblick in mein WFD in Riberalta Ich denke der größte Unterscheid zwischen meinem Leben in Riberalta, meiner zweiten kleinen Heimat im tropischen Nordosten Boliviens, und meinem Leben hier in Deutschland ist das Gefühl, die Atmosphäre, die man tagtäglich wahrnimmt. Es ist ein anderes als in Deutschland. Dieses Gefühl war nicht von […]

  Read more
Apr 2
Apr 2

Unter dem Grundsatz „Mitleben, Mitbeten, Mitarbeiten“ habe ich genau vor 262 Tagen in Rio Grande do Sul, dem südlichstens Bundesstaats Brasiliens, mein Weltkirchlichen Friedensdienst gestartet.

Nach 9 Monaten kann ich nun feststellen, dass diese drei zentralen Elemente mich tagtäglich begleiten.  Warum? Das erfährst du hier: MITLEBEN Das Wort „Mitleben“ begleitet mich während meines Freiwilligensdienstes am meisten, worüber ich sehr dankbar bin.  Ich wohne seit einem knappen halben Jahr in einer brasilianischen Familie. Diese zuerst fremden Menschen kann, kann ich heute […]

  Read more
Apr 1
Apr 1

Uns haben Ostergrüße vom Projekt „Our children our future“ in Uganda erreicht 🙂

Uns haben Ostergrüße vom Projekt „Our children our future“ in Uganda erreicht 🙂  

  Read more

Notfall

en caso de emergencia / emergency



Im Notfall melden Sie sich bitte zu allererst bei uns.
Wir kooperieren eng mit der fid-Service- und Beratungsstelle für internationale Freiwilligendienste (AGEH). Falls wir nicht erreichbar sind, ist hier das Beratungstelefon zu hoch- akuten, lebensbedrohlichen Fragen rund um die Uhr erreichbar: 0049 (0)163 8830 882. Mehr Informationen

En caso de emergencias en el servicio voluntario, la línea de asesoramiento a, cuestiones de alto aguda potencialmente mortales de fid-Servicio y Centro de Información del Servicio Voluntario Internacional (AGEH) durante todo el día se alcanza: 0049 (0) 163 8830 882. Mas informaciónes

For emergencies in the volunteer service, the advice line to high-acute, life-threatening issues of fid-Service and Information Centre for International Voluntary Service (AGEH) around the clock is reached: 0049 (0) 163 8830 882. More informations

Impressum / Datenschutz

Verantwortlichkeiten und rechtliche Hinweise

Für unser Impressum klicken Sie bitte hier
Für unsere Datenschutzerklärung klicken sie bitte hier

Wir sind als Entsendeorganisation extern geprüft von: