Bewerbung für den Freiwilligendienst im Ausland

Je nach Einsatzstelle ist das Bewerbungsverfahren im diözesanen WFD (Grafik: links) und der Servicestelle WFD (Grafik: rechts) verschieden. Bitte orientiere dich bei den Einsatzstellenbeschreibungen, wo und wie du dich bewerben kannst.

Für alle Stellen des diözesanen Weltkirchlichen Friedensdienstes bewirbst du dich beim BDKJ in Wernau. Du schickst nur eine Bewerbung an uns, ganz egal, für wie viele Einsatzstellen des D-WFD du dich interessierst! Für die Ausreise im Jahr 2022 können wir leider keine Bewerbungen mehr annehmen.

Für die Ausreise im Sommer 2023 gibt es mehrere Bewerbungsrunden. Die erste Bewerbungsphase für das Folgejahr startet jeweils im November.

Bitte schau dir den Ablauf genau an und schicke deine Online-Bewerbung ( alles in selben Formular) ab :

  • den Bewerbungsbogen WFD
  • ein Motivationsschreiben, warum du den Dienst machen möchtest
  • deinen Lebenslauf
  • weitere wichtige Dokumente (Zeugnisse, Bescheinigungen, etc.)

Wir lesen die Bewerbungen und laden die Interessierten zu einem unserer Bewerber*innentage ein. Hier hast du die Möglichkeit, uns kennenzulernen und wir lernen dich kennen. Wir geben dir einige Infos zum Dienst und zu den Einsatzstellen und schauen dann mit dir gemeinsam, welche Einsatzstelle zu dir passt. Nach dem Bewerber*innentag bekommst du von uns entweder eine Zusage, eine Zusage für die Warteliste oder eine Absage.

Ablauf

  • Den Bewerbungsbogen kannst du direkt online ausfüllen und spätestens am 15.02.2023 abschicken. Wir lesen die Unterlagen durch und werden dich dann zum nächstmöglichen Bewerber*innentag einladen. Bitte informiere dich im voraus über die Einsatzstellen!
  • Bewerber*innentag: Idee der Bewerber*innentage ist es, dass sich alle Beteiligten besser kennen lernen können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Du erhältst gemeinsam mit anderen Interessierten viele Infos, die du für die Entscheidung brauchst und bekommst durch Spiele und Diskussionen einen kleinen Eindruck, was dich in einem WFD erwartet. In Gesprächen lernst du schon mal die freien Einsatzstellen kennen und mit dir gemeinsam wollen wir abklopffen, ob eine Stelle zu dir passt. (Gerne stellen wir eine Bestätigung für die Schule aus. Dann sollte es kein Problem sein, einen Tag frei zu bekommen.)
  • Zu- oder Absagen: In der Woche nachdem du am Bewerber*innentag teilgenommen hast, bekommst du Bescheid, ob und welche Stelle du bekommen hast. Du schickst uns eine Anmeldung und schon kann es losgehen mit der Vorbereitung.
  • Vorbereitungskurse:
    • 17.03. – 19.03.2023
    • 1 Tag im April/Mai (Gesundheitstag)
    • 29.05. – 02.06.2023
    • Wochenende im Juni (Länderseminar)
    • 18.07. – 22.07.2023
  • In den Vorbereitungskursen werden wir organisatorische Dinge besprechen, herausfinden, was es bedeutet einen WFD zu machen und ein interkulturelles Training besuchen. Wir werden uns über globale Gerechtigkeit und viele länderspezifische Themen unterhalten und auch die Gesundheitsvorsorge nicht vergessen. Alles zur Vorbereitung erfährst du auf dem Bewerber*innentag.

Alle Einsatzstellen, die aus Partnerschaften heraus entstanden sind, werden auch über die jeweiligen Partnerschaft betreut. Wenn du dich für eine Einsatzstelle einer Partnerschaft interessierst, bewirbst du dich direkt bei den jeweiligen Ansprechpartnern. Die Kontaktdaten und alles, was für die Bewerbung erforderlich ist, findest du in der Einsatzstellenbeschreibung.

Ab JETZT (Herbst 2022) kannst du dich für einen Freiwilligendienst 2023/2024 bewerben.